Do it yourself

Suiza 1982. 16mm, Color, 9 min.

Do it yourself

[Synopsis no hay traducción]

Ein Film über die Zerstörung von Gebrauchsgütern.
Jedes Jahr werden noch intakte Waren im Wert von etwa 30 Millionen Franken aus marktwirtschaftlicher "Notwendigkeit" in der Europäischen Gemeinschaft vernichtet z.B. Fernseher. Der Film symbolisiert den Konsumterror und hebt den ständigen Strom, der auf den Müll wandernden Güter unserer Industriegesellschaft ins Bewusstsein. Die Botschaft, dass alles, was letztlich das Fernsehen anpreist, auf dem Müll landet, auch die Fernsehgeräte, wird mit Witz und beeindruckend übermittelt. [Aus der Jurybegründung Paris]

DirecciónErich Langjahr und Walter Marti
GuiónErich Langjahr und Walter Marti
FotografíaErich Langjahr, Steff Gruber
SonidoErich Langjahr, Steff Gruber
MontajeErich Langjahr und Walter Marti
Duración9 min.
Formato16mm
Festivales3. Europäischen Umweltfilmfestivals, Paris 1985
Solothurner Filmtag 1982;
Nyon (CH) am 14. Festival Int. de Cinéma Nyon 1982;
Oberhausen (D) an den Westdeutschen Kurzfilmtagen "Weg zum Nachbarn" 1982;
Augsburg (D) an den 3. Tagen des unabhängigen Films 1987;
Würzburg (D) am Int. Würzburger Filmwochenende;
Leipzig (DDR) an der 25. Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen 1982;
Edinburgh (GB) am 36th Edinburgh Int. Film Festival 1982;
Melbourne (AU) am Melbourne Film Festival 1983

Der Film war damals bei folgenden Verleihern: Filmcooperative Zürich, Zoom Verleih, Arbeiterbildungszentrale Bern, Zentral-Film-Verleih Hamburg

Spezialvorführungen in der Schweiz:
Centre de Rencontre La Chaux-de-Fonds

Spezialvorführungen im Ausland:
Südostasien Tournee des Goethe Instituts München 1987 in Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien, Philippinen;
Potsdam (D) Filmmuseum;
Goethe Institut Paris (F), Centre Culturel Allemand;
PremiosCIDALC (Comité Int. pour la Diffusion des Arts et des Lettres par le Cinéma)-Preis des 3. Europäischen Umweltfilmfestivals, Paris 1985;
Auswahl an die 13. Filmothek der Jugend in Oberhausen 1982
PrensaKurz, aber mit reicher Tiefe.
Vaterland, Peter Isenegger

Gekonnt inszeiert.
Vaterland, Niklaus Oberholzer

Witty but not slick.
Filmhouse Edinburgh

Der Film zeigt die Welt als gigantisches, Tele-visionäres Warenhaus, als einen einzigen sinnlosen Werbespot, als sinnentleerten Produktionsleerlauf.
Der Bund, Aldo Fluri

Ein guter Animationsfilm über Müll und "Fernsehmüll". Doppeldeutig und provokant.
Ökomedia Bewertung, Medienkursbuch Ökologie BRD

Do it Yourself ist ein Film von Erich Langjahr und Walter Marti, der auf unterhaltsame Art und Weise auf die Verschwendung von Millionen von Franken in Europa hinweist, die durch die Vernichtung von noch sehr gut verwendbaren Produkten entsteht.
Schweizerische Zentrale für Handelsförderung "Wirtschaftsnachrichten aus der Schweiz, Nr. 5, 1985

Do it Yourself, a brief, important message about an important subject was praised for its excellent script and fine editing, and received an applause at its conclusion.
Erwin Rado, Acting Director Melbourne Film Festival, Australia
ProducciónLangjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chEnviarwww.langjahr-film.ch
Derechos mundialesLangjahr-Film GmbH
Distribución en Suiza
y internacional
Langjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chEnviarwww.langjahr-film.ch