Do it yourself

Suisse 1982. 16mm, couleurs, 9 min.

Do it yourself 

[Synopsis disponible qu'en allemand:]

Ein Film über die Zerstörung von Gebrauchsgütern.
Jedes Jahr werden noch intakte Waren im Wert von etwa 30 Millionen Franken aus marktwirtschaftlicher "Notwendigkeit" in der Europäischen Gemeinschaft vernichtet z.B. Fernseher. Der Film symbolisiert den Konsumterror und hebt den ständigen Strom, der auf den Müll wandernden Güter unserer Industriegesellschaft ins Bewusstsein. Die Botschaft, dass alles, was letztlich das Fernsehen anpreist, auf dem Müll landet, auch die Fernsehgeräte, wird mit Witz und beeindruckend übermittelt. [Aus der Jurybegründung Paris]

RéalisationErich Langjahr und Walter Marti
ScénarioErich Langjahr und Walter Marti
CaméraErich Langjahr, Steff Gruber
SonErich Langjahr, Steff Gruber
MontageErich Langjahr und Walter Marti
Durée9 min.
Format16mm
Festivals3. Europäischen Umweltfilmfestivals, Paris 1985
Solothurn, Nyon, Oberhausen (D), Augsburg (D), Würzburg (D), Potsdam (D), Leipzig (DDR), Paris und Goethe Institut (F), Edinburgh (GB), Melbourne (AU)
PrixCIDALC-Preis des 3. Europäischen Umweltfilmfestivals, Paris 1985;
Auswahl an die 13. Filmothek der Jugend in Oberhausen
Extraits de presseKurz, aber mit reicher Tiefe.
Vaterland, Peter Isenegger

Witty but not slick.
Filmhouse Edinburgh

Der Film zeigt die Welt als gigantisches, Tele-visionäres Warenhaus, als einen einzigen sinnlosen Werbespot, als sinnentleerten Produktionsleerlauf.
Der Bund, Aldo Fluri
ProductionLangjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chenvoyer ce messagewww.langjahr-film.ch
Droits mondiauxLangjahr-Film GmbH
Distribution en Suisse
et internationale
Langjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chenvoyer ce messagewww.langjahr-film.ch