Made in Switzerland

Schweiz 1981. 16mm, Farbe, 12 min.

Made in Switzerland Made in Switzerland 

Kurzreportage des Besuches von Queen Elizabeth II. 1980 in der Schweiz.
»Vom 29. April bis zum 2. Mai 1980 besuchte die englische Königin, Queen Elizabeth II., zusammen mit Ihrem Gatten, Prinz Philipp, offiziell die Schweiz. Spontan hatte ich die Idee, diesen Anlass mit der Kamera zu verfolgen. Kurzentschlossen liess ich mich in Bern akkreditieren. Ordnungsgemäss wurde ich für den Sicherheitsdienst fotografiert und dann war ich dabei; eine Ausweisplaquette am Vestonkragen und meine Kamera in der Hand.« (Erich Langjahr)

RegieErich Langjahr
DrehbuchErich Langjahr
KameraErich Langjahr
SchnittErich Langjahr
Dauer12 min.
Format16mm
FestivalsSolothurn, Nyon, Mannheim (DE), Leipzig (DDR), Augsburg (DE), Würzburg (DE), Krakau (PL), Bilbao (ES), Edinburgh (GB), Melbourne (AU)
Auszeichnungen/PreiseStudienprämie des Eidg. Departements des Innern
KinosParallelverleih (CH, DE); Kinovorfilm (Zürich, Basel, Luzern und andere Orte)
ProduktionLangjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chMitteilung sendenwww.langjahr-film.ch
WeltrechteLangjahr-Film GmbH
Verleih Schweiz
und international
Langjahr-Film GmbH, Luegstrasse 13, CH-6037 Root
Tel. +41-41-450 22 52 – Fax +41-41-450 22 51
E-mail: info@langjahr-film.chMitteilung sendenwww.langjahr-film.ch

Pressestimmen

"Made in Switzerland" ist kurz, knapp, schnell und spassig. Wer die Solothurner Filmtage in ihrer ganzen Länge durchstand, wusste das zu schätzen.

Zoom, Urs Odermatt

"Ein Langjahr-Film", ein Satz, der schon fast ein Markenzeichen ist für die typische Art von beobachtenden Filmen, mit denen Erich Langjahr kritisch eingeübte Formeln undKlischées schweizerischen Verhaltens aufzeigt.

Solothurner Zeitung, Aldo Fluri

Ein Film zum Schmunzeln und Nachdenken.

Oltner Tagblatt

Erich Langjahrs "Made in Switzerland" sorgte für befreiendes Gelächter. Sein amüsantes Filmfeuilleton über den Staatsbesuch der englischen Königin liess Pathos auf Lebensgrösse zusammenschrumpfen.

Alb Bote (DE)

Aus dem Eröffnungsprogramm (30. Mannheimer Filmwoche) herausragend: "Made in Switzerland" des jungen Erich Langjahr, eine unauffällig ironische Farbfilm-Reportage vom Staatsbesuch der Queen Elisabeth in der Schweiz. Wie er das gemacht hat? In dem er nur sehr aufmerksam und genau mit der Kamera dicht heranging.

Neue Ruhr Zeitung, Dr. Hannes Schmidt

In 1980 The Queen and Prince Philip paid an official visit to Switzerland; Erich Langjahr applied for a permit to film theevent. What the authorities didn't know was that he would shoot the event from consistently nonB.B.C. angles!!

36th Edinburgh Int. Film Festival

Gab es seitens der DDR-Regierung auch Signale, von bestimmten Filmen die Finger zu lassen?
Ronald Trisch: Selten. Wir hatten lange Zeit in der Auswahlkommission einen Mitarbeiter der Kulturabteilung vom Außenministerium, der uns beraten hat. 
[1981] gab es beispielsweise einen Schweizer Kurzfilm von Erich Langjahr, der den Besuch der britischen Königin Elisabeth II. in der Schweiz glossierte, z. B. zeigte er, wie die Königin in Stöckelschuhen auf unbeflasterter Straße zu gehen versucht. Ein wunderschöner satirischer Film, der das Programm hervorragend aufgelockert hätte. Den sollten wir aber nicht zeigen, weil die Schweiz und Großbritannien die DDR erst vor kurzem anerkannt hatten und man durch die Glossierung eines Staatsoberhauptes auf Auslandsreise diplomatische Verwicklungen befürchtete. Wir lachen immer noch darüber.

aus: Junge Welt, 22.09.2007: »Wir zeigten, was sich in der Welt veränderte«. Über das Leipziger Dokumentarfilmfestival... Ein Gespräch mit Ronald Trisch (Christof Meueler)